Sie sind hier:  >>> Startseite 

70 Jahre Kinderbetreuung in Töplitz

 

Töplitzer Kinder außer Rand und Band

Am 28.5.2011 fand in Töplitz das Kinder- und Dorffest unter dem Motto: „Komm, spiel mit mir – 70 Jahre Kinderbereuung“ statt.
Organisiert wurde das Fest unter der Schirmherrschaft des Ortsbeirates von allen Vereinen und Institutionen der Insel Töplitz.
Den Startschuß gab um 14:00 Uhr die Kitaleiterin Frau Bischof beim Kitafest im „Inselnest“. Nach der Übergabe eines Spielhauses als Symbol für den geplanten Neubau der Kita, begann im Beisein des Bürgermeisters, Herr Werner Große und des Ortsvorstehers, Herrn Frank Ringel, das bunte Treiben. Schon hier konnten die kleinsten Töplitzer mit einem Clown rumtoben. Die Eltern, Oma´s und Opa´s informierten sich in der Ausstellung über die Geschichte der Kinderbetreuung und entdeckten das eine oder andere Bild, auf dem sie selber als Knirpse zu sehen waren.
Um 15:30 Uhr formierte sich der Umzug zum Dorfplatz. Angeführt vom Stadtwehrführer, Herrn Boreck und dem Spielmannszug Werder (Havel) e.V. marschierten 150 Kinder und Erwachsene zum Dorfplatz.
Hier wurde den Töplitzern und ihren Gästen ein vielfältiges Programm geboten. Das von der Kita, der Inselschule und dem Karnevalsverein gebotene Bühnenprogramm war stets umlagert. Mit viel Beifall und einem Dankeschönbonbon wurden die einzelnen Darbietungen belohnt. Weiterhin beteiligten sich andere Vereine am Fest. Beim Pferdesportverein durfte man Ponyreiten, bei den Fußballern Torwandschießen, bei der Feuerwehr Zielspritzen, beim Rennsportverein konnten mit Akkuschraubern betriebenen Bobby-Cars gefahren werden. Wer es ruhiger mochte, ging zum Angelverein und probierte das Turnierangeln aus oder nutzte das Angebot des Kunstvereins zum Bildhauerkurs mit Speckstein. Die Kita und die Inselschule boten altersgerechte Spiele an. Sehr interessant war auch der Stand von der Kirche Jesu Christi Leest. Hier konnte Ahnenforschung betrieben werden und wer Lust hatte, konnte sich gleich seinen Stammbaum ausdrucken. Für alle überraschend kam dann noch die Feuerwehr Werder mit der Drehleiter. Die lange Schlange ließ erahnen, das alle mal „hoch hinaus“ wollten, um sich das bunte Treiben von dort anzusehen. Wer dann noch einmal verschnaufen wollte, ging in die evangelische Kirche Töplitz. Hier stellten alle Vereine Bildertafeln aus ihrer Arbeit mit Kindern aus. Zusätzlich gab es noch einen Stummfilm aus dem Jahre 1932 anlässlich der Renovierung der Kirche zu sehen.
Bei so vielen Darbietungen hatte man natürlich auch einen riesigen Appetit. Beim Kuchen- und Grillstand der Kita wollte der Andrang kaum abreißen. Und am Getränkestand der Feuerwehr hatten die Kameraden alle Hände voll zu tun.
Die Linedance-Gruppe der SG Töplitz eröffnete dann das Abendprogramm mit Musik und Tanz für die „Großen“. Wenn nicht kurz nach Mitternacht die ersten Bierzeltgarnituren abgeholt worden wären, hätten die Töplitzer bestimmt noch stundenlang gefeiert.
Alle Beteiligten waren sich einig: Das Kinder- und Dorffest war eine gelungene Veranstaltung. Im Gegensatz zu andern Gemeinden waren bei den bis zu 500 Gästen viele Kinder zu sehen. Das lässt uns für die Zukunft hoffen.
Die Töplitzer haben wieder einmal gezeigt, dass sie gemeinsam etwas auf die Beine stellen und in Ruhe mit ihren Gästen feiern können.

(Text: Feuerwehrverein Töplitz, Fotos: O.Röhle, D.Huber)

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 9. Juni 2011

 






Detlev Huber - Töplitz Portal (C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Kontakt

  |