Aktuelles


Lebendiger Advent

Zum traditionellen "Lebendigen Advent" 2019 in Töplitz, war natürlich die FF Töplitz mit Weihnachtsliedern, Geschichten und einem gemütlichen Besammensein dabei. Hier einige Eindrücke vom Abend ...

FF beim Lebendigen Advent

Jugendfeuerwehr beim Fitnesstraining

Beim Dienst der Jfw Gruppe 2 (Sport und Spiel) durften endlich die Kinder an den Fitnessgeräten der Feuerwehr trainieren. Dies hatten sie sich schon lange gewünscht. Ob auf dem Laufband, dem Fahrrad, der Hantelbank, dem Seilspringen oder beim Gewichtheben, überall wurde fleißig Sport getrieben und geschwitzt. Jeder durfte mal seine Grenzen ausprobieren. Zusätzlich wurden ausnahmsweise die Boxhandschuhe ausgepackt und für die Mädchen gab es noch Tips zur Selbstverteidigung. Die Spieleecke im Schulungsraum war nur wenig besucht, alle waren begeisterte Sportler ... [Mehr]

Einfache technische Hilfe bei der Jugendfeuerwehr

Am 22.10.2019 wurden der Jugendfeuerwehr Gruppe 2 einige Möglichkeiten für die einfache technische Hilfeleistung gezeigt. Die Absicherung von Einsatzstellen am Tag und in der Nacht, der Stromerzeuger mit Beleuchtung und die Handhabung von einfachen Geräten (Sägen, Bolzenschneider, Brechstangen incl. Hebelgesetz) wurden den jungen Kameraden erläutert und selbstverständlich blieb viel Zeit zum praktischen Üben. Die Zeit verging wie im Fluge, gerne hätten sie noch den Rest aus unserem Löschfahrzeug geholt und ausprobiert. Dafür haben wir aber später noch viele Gelegenheiten ... [Mehr]

Jugendfeuerwehr Gruppe 1 im Training

Vor den Ferien gaben die Großen von der Jugendfeuerwehr nochmal Alles. Auf dem Programm stand: Löschen - Wasserentnahme aus offenem Gewässer.
Beim Ausbildungsdienst wurde hauptsächlich das sichere Kuppeln von Saugschläuchen trainiert, aber auch der Aufbau einer Löschstrecke mit 2 Strahlrohren war ein Thema. Gerade am Sacrow-Paretzer-Kanal ist es schwierig die Saugschläuche zu Wasser zu lassen. Jeder Handgriff muß sitzen und jeder achtet auf den anderen Kameraden - also echtes Teamwork ... [Mehr]

Feuerwehr Töplitz und Phöben bei der Fortbildung

Wie auch die Jugendfeuerwehr nutzen jetzt die Feuerwehren die Zeit um praktische Ausbildungen im Freien zu machen. Bei Schnee und Regen geht das natürlich auch, aber die Wartung der eingesetzten Geräte und Materialien ist dann noch viel intensiver.
Bei einer Tagesausbildung wurden die Gruppen aus Phöben und Töplitz gemischt. An 2 Ausbildungsschwerpunkten wurde miteinender geübt, es fand auch ein reger Erfahrungsaustausch statt. Am „Neubaublock“ in Töplitz ging es rund um die vorhandenen Leitern. Das Anleitern, Auf- und Absteigen, und die Rettung von Personen wurde geübt. Im Ernstfall geht es hier um wenige Minuten. Am 2. Standort wurde ein Verkehrsunfall mit Verletzten Personen simuliert. Hier ging es um die richtige Einsatztaktik bei wenig Personal. Dem müssen wir uns auch stellen, nicht immer sind die Löschgruppenfahrzeuge voll besetzt. Viele Tips gab es von unseren Kameraden die bei der Berufsfeuerwehr arbeiten.
Für die Töplitzer Kameraden ging es ein paar Tage später weiter. In den Abendstunden wurde ein Löschangriff bei völliger Dunkelheit geübt. Unser Feuerwehrhaus kennt ja jeder, aber wie sieht es bei sehr eingeschränkter Sicht aus ? Nachdem wieder das Licht angeschaltet war wurden alle Schritte nochmal im Hellen durchgegangen.

Die „neue“ Gruppe im Löscheinsatz

Wie von der Stadt Werder versprochen, hat unsere Jugendfeuerwehr Gruppe 2 endlich ihre Schutzausrüstung bekommen. Die Helme und neuen Handschuhe fehlen leider noch, das liegt aber am Hersteller. Sonst ist fast alles komplett und unsere Kids sind natürlich stolz zu zeigen dass sie jetzt zur Feuerwehr gehören.
Beim Ausbildungsdienst am 24.9.19 ging es um die Gruppe im Löscheinsatz. Welche Trupps gibt es ? Was müssen sie alles mitnehmen ? Und wo liegt was auf dem Fahrzeug ? Diese und 1000 weitere Fragen konnten geklärt werden. Alle waren mit Feuereifer dabei. Auf Wunsch der Kids durften die jungen Feuerwehrleute unter Aufsicht unseres Gerätewartes Paul Wegener auch mal ein Atemschutzgerät anlegen ... [Mehr]

1. Herbsteinsatz für die Feuerwehr

Nachdem die Hitzeperiode offensichtlich vorbei ist, beginnen die Herbsteinsätze für die Feuerwehr. In den Nachmittagsstunden des 17.9.19 zog eine Sturmfront mit Regen über die Insel Töplitz. In der Waldstraße stürzte ein Baum um, durchtrennte die Telefonleitung und zerstörte ein Eingangstor zu einem Grundstück. Offenbar dauert die Reparatur der Telefonleitung mehrere Wochen, die Telekom hat aufgrund von Sturmschäden alle Hände voll zu tun.

Feuer an der Feuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Gruppe 2 (ehemals AG Feuerwehr) hatte am 27.09.19 ihren 2. Feuerwehrdienst. Das Thema war : Brennen und Löschen. Um zu verstehen wie und womit man löscht, ist das Wissen über den Brennvorgang wichtig. Neben der kurzen Theorie incl. den Sicherheitsbestimmungen stand natürlich die Praxis im Vordergrund um den jungen Feuerwehrleuten das zu veranschaulichen. Unter den Augen unseres Jugendwartes Stefan Fröhlich wurden verschiedene Stoffe angezündet und der Brennvorgang beobachtet. Danach ging es zum Löschen. Ob mit Wasser oder Schaum (improvisiert mit echtem Schaumbildner), alles wurde durch unsere Jugend fachgerecht gelöscht. Die Zeit verging wie im Flug aber alle hatten wieder etwas gelernt und zeigten Spaß am Feuerwehrdienst. Jetzt freuen wir uns, dass ... [Mehr]

Stadtzeltlager der Jugendfeuerwehren Werder 2019

Vom 09.08-11.08.2019 führten die Jugendfeuerwehren der Stadt Werder Havel das alljährliche Stadtzeltlager bei der Ortsfeuerwehr in Plötzin durch.

Am Freitag, gegen 17:00Uhr waren alle Sachen im Anhänger verstaut. Für Aurel, Arwen, Lukas, Felix, Tayler, Alex, Sebastian und Tim wurden die Lagerregeln erläutert und es konnte gemeinsam, mit den beiden Betreuern Oli und Stefan, die Reise beginnen.
Kurz nach der Ankunft wurde auch schon der Eröffnungsappell durchgeführt und das Zeltlager durch Teilnehmer der Stadtverwaltung, Löschzugführer und die Stadtjugendwartin feierlich eröffnet. Es wurden Feldbetten aufgebaut, Lichterketten verlegt und die jeweiligen Zelte der teilnehmenden Jugendfeuerwehren eingerichtet. Für das leibliche Wohl wurde gegrillt. Um 21:00 Uhr begaben sich die jungen Kameraden auf das erste Highlight, die Nachwanderung. Auf einer etwa 3km langen Strecke durch den Ort hatten sich die Organisatoren natürlich noch die ein oder andere Überraschung einfallen lassen. Selbst einige der Erwachsenen konnten durch den Einsatz verschiedener Geräusche oder eine gut platzierte Wasserbombe noch erschreckt werden. Kurz nach der Rückkehr im Lager, hieß es dann auch schon Zähneputzen und ab in die Zelte, Nachtruhe ... [Mehr]

Brandeinsätze für die Feuerwehr Töplitz

Brandeinsätze für die Feuerwehr Töplitz

Glücklicherweise blieb die Region Werder von größeren Brandeinsätzen in den letzten Tagen verschon. Trotzdem häufen sich die Einsätze für die FF Töplitz wieder. Neben den „üblichen“ Alarmierungen von Brandmeldeanlagen rückten die Kameraden in den letzten beiden Tagen zu 3 Einsätzen aus. In Derwitz gab es am 25.6.19 einen Verkehrsunfall mit LKW / PKW und 2 Verletzten. Am selben Tag brannte dann in Phöben ein Boot. Das Feuer mußte dann über das Rettungsboot der Feuerwehr Werder gelöscht werden. Am 26.6.19 gab es dann helle Aufregung: Waldbrand in Phöben. Glücklicherweise waren bereits Bürger vor Ort und dämmten den Waldbodenbrand schon ein. Die Feuerwehren aus Phöben und Töplitz löschten dann die Reste ab. Wie es zu dem Brand kam (22:17 Uhr !!!) ist völlig unklar.

Videoclip zu 95 Jahre Feuerwehr

Bilder - 95 Jahre Feuerwehr

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Am 15.05.2019 rückten die Feuerwehren aus Töplitz und Werder auf die BAB 10 aus. Zwischen den AS Leest und AS Phöben wurde ein Verkehrsunfall mit einem LKW und mehreren PKW gemeldet. In der Kurve vor der Autobahnbrücke war ein PKW aus ungeklärter Ursache auf einen LKW aufgefahren. Die Sicherung der Einsatzstelle erwies sich als sehr schwierig, viele Fahrer passierten die Unfallstelle mit sehr hoher Geschwindigkeit. Daraufhin wurde durch die Feuerwehr eine Vollsperrung durchgeführt. Der PKW-Fahrer blieb wie durch ein Wunder nur leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst betreut. Im Unfallfahrzeug befand sich noch ein Hund der durch unsere Kameraden befreit und versorgt wurde. [FH]

Jugendfeuerwehr macht Ausbildung mit der AG


Jugendfeuerwehr macht Ausbildung mit der AG Feuerwehr

Am 10.05.2019 machte die Jugendfeuerwehr erstmals zusammen mit unserer AG eine gemeinsame Ausbildung. Das Thema war: Technische Hilfe / Verkehrsunfall. Die AG Kids übten vorher alleine einige Passagen aus dem Programm, es war schließlich das erstemal dass sie so etwas durchführten. In der 2. Stunde nahmen dann die Jfw-Kameraden die AG an die Hand und somit wurde in 2 Gruppen der Verkehrsunfall abgearbeitet. Neben der Lageerkundung, dem Absperren von Unfallstellen und der sachgemäßen Ersten Hilfe stand das Teamwork im Vordergrund ... [Mehr]

Feuerwehr steigt aufs Dach

Am 07.05.2019 fand das jährliche Training: Retten und Selbstretten bei der FF Töplitz statt. Wenn im Ernstfall die Drehleiter nicht an Objekte herankommt, muss die Rettung über Steckleitern und mit Feuerwehrleinen durchgeführt werden. Unter Aufsicht des Ortswehrführers Stefan Huber wurden die entsprechenden Rettungsknoten geübt und das sichere Arbeiten auf Dächern vertieft. Über die Leiter wurden dann auch „gehfähige“ Personen mit Sicherungsleinen gerettet, das Abseilen einer Person auf einer Trage wurde aber aufgrund der Unfallverhütungsvorschriften nur angedeutet. Im Anschluss wurden durch den Ausbildungsleiter noch andere Hilfsmittel zur Absturzsicherung im Gerüstbaugewerbe gezeigt und unser Berufsfeuerwehrmann Paul gab weitere Erfahrungsberichte.

Feuerwehr auf der Baumblüte

Am 04.05.2019 war die FF Töplitz zur Absicherung der Baumblüte auf der Insel Werder. Zusätzlich waren auch Kameraden zur Unterstützung des Insellaufes in Töplitz, somit waren wieder alle unterwegs. Um 10:15 Uhr war die Abfahrt geplant denn um 11:00 Uhr war Stellzeit. Vorher musste aber noch „schnell“ in einem Töplitzer Pferdehof geholfen werden, hier waren 5 Pferde ausgebrochen. Aber auch das wurde noch fristgerecht gemeistert.
Bei wechselhaftem Wetter (mal Regen, Sonne, Graupelschauer und Wind) war die Töplitzer Feuerwehr am Riesenrad wieder stationiert um bei Notfällen auf der Insel Werder schnell zu helfen. Am frühen Nachmittag war schon der erste Einsatz, unser Rettungstrupp wurde von Passanten zu einem Herzinfarkt gerufen. Es folgten in den nächsten Stunden noch diverse Schnittverletzungen und hilflose Personen. Aber auch den „benachbarten“ Ständen wurde geholfen. Für Hilfeleistung: Bierfass gab es dann auch eine Kanne Kaffee umsonst. Um 22:30 Uhr war eigentlich Schichtende, aber aufgrund des riesigen Besucheransturmes dauerte es doch noch eine Weile um die Insel zu verlassen. Auf dem Rückweg unterstützten die Töplitzer Kameraden dann noch die FF Werder beim Sichern einer zerbrochenen Schaufensterscheibe. Im Feuerwehrhaus Töplitz musste natürlich wieder alles einsatzbereit gemacht werden und so war gegen 01:30 Uhr endlich Feierabend. [FH]

Einsätze für die FF Töplitz häufen sich wieder

Wo andere Feuerwehren im Umkreis schon mit Waldbränden zu kämpfen haben, hat die FF Töplitz weiter mit Hilfeleistungen zu tun. Nach den Verkehrsunfällen auf der B1 bei Derwitz ging es wie am 23.04.2019 aufs Wasser. Bei starkem Wind musste ein Surfer in der Nähe des Badestrandes gerettet werden. Da die einzige nutzbare Stelle der Yachthafen ist um unser Rettungsboot zu Wasser zu lassen, wurde zusätzlich der MTW mit einem Rettungsschwimmer besetzt und fuhr direkt vor Ort um zu helfen. Dem geretteten Surfer ging es glücklicherweise gut.
Am Abend war bei der Feuerwehr Arbeitsdienst, nach dem Osterfeuer musste einiges aufgeräumt und noch gereinigt werden. Es war noch garnicht richtig Feierabend, da ging der „Pieper“ wieder. Durch den aufgezogenen Sturm brach in der Mühlenbergstraße ein großer Ast ab und versperrte die Durchfahrt.
Jetzt laufen die letzten Vorbereitungen zur Baumblüte. Die Einsatzpläne sind fertig, das Personal steht bereit und am 4.5.19 fährt dann die FF Töplitz zusätzlich auf die Insel Werder um dort eine Sitzbereitschaft herzustellen.

Ölspur in der Ausfahrt BAB

Obwohl alle Feuerwehrkameraden mit einem Sturmeinsatz an diesem Wochenende gerechnet hatten, kam es dann doch anders. Am 17.03.2019 ging es gegen 14:45 Uhr auf die Autobahn. Genau in der Abfahrt BAB 10 / AS Phöben zog sich eine Ölspur durch die gesamte Kurve. In Absprache mit der Polizei wurde diese Ölspur abgestumpft, das kontaminierte Bindemittel soll dann aber von der Autobahnmeisterei aufgenommen werden. Diese Reinigen dann die Fahrbahn noch intensiver. [FH]

Feuerwehr beseitigt Sturmschaden

Am 04.03.2019 fegte ein Sturm kurz über Töplitz und die Werderaner Region.

Bei einem Einsatz musste ein Baum in Leest / Ausbau aus der Telefonleitung geschnitten werden. Zum Glück für die Anwohner blieb die Leitung aber ganz. Ein weiterer Baum drohte dort ebenfalls umzustürzen und wurde gleich mit gefällt.

Am Schwarzen Berg lagen große Äste auf der Fahrbahn, die durch die Feuerwehr an die Seite gezogen wurden. Weitere Einsätze blieben trotz der sehr windigen Wetterlage aus. [FH]

Fahrzeugkunde mal etwas anders

Am 8.3.19 stand bei der AG Feuerwehr „Fahrzeugkunde“ auf dem Programm. Eigentlich ein trockenes Thema, aber wir hatten uns wieder etwas Besonderes einfallen lassen:
Eine Reisegruppe kommt zur Feuerwehr und möchte sich alles anschauen. Die Fahrzeuge und Gerätefächer wurden aufgeteilt und die Kids erläuterten dann der Reisegruppe (die anderen Kinder) was es alles gibt. So war jeder mal Zuhörer oder „Erklärbär“. Ob Rettungswesten vom Boot, Strahlrohre vom LF oder die Verkehrs-Absperrungen vom MTW - viele Sachen konnten nach kurzer Vorbereitung dem „Publikum“ erläutert werden. Alle waren voll dabei und zusätzlich gab es noch Tips von mir und Paul Gutschmidt, denn alle Geräte konnten die Kinder natürlich noch nicht meistern. Sonst wären wir erwachsenen Feuerwehrleute ja arbeitslos ... [Mehr]

AG Kinder können Erste Hilfe leisten

Am 22.02.2019 wollten wir eigentlich eine Eisrettung durchführen, aber es war leider zu warm. Deshalb wiederholten wir Teile aus der Ersten Hilfe. Der Umgang mit Verbandmaterialien wurde geübt und es entstanden wieder interessante Varianten. Danach ging es um Tragetechniken. Alle Möglichkeiten die die Feuerwehr hat wurden ausprobiert. Ob ohne Hilfsmittel, mit dem Tragetuch oder mit der Trage, alle „Verletzten wurden durch die Kinder sicher gerettet und transportiert ... [Mehr]

Löschzug 3 übt den Ernstfall

Am 19.02.2019 fand in Derwitz die Löschzugausbildung der Feuerwehren aus Derwitz, Phöben und Töplitz statt. Auf dem Programm stand: Übung Verkehrsunfall, MANV (Massenanfall von Verletzten). Da es mit der Bereitstellung eines Busses leider nicht geklappt hat musste improvisiert werden und somit wurde ein Verkehrsunfall mit 2 Kleintransportern simuliert. Nach der ersten Lageerkundung durch den Zugführer stand fest: 8 „verletzte“ Kinder, davon 2 Bewußtlose. Die Einsatzabschnitte: Rettung, Sicherung und Verletztensammelstelle wurden gebildet und alle Einsatzkräfte arbeiteten Hand in Hand. Nach 15 min waren alle Verletzten geretten und wenig später die Erste Hilfe in der Verletztensammelstelle (Fahrzeughalle FF Derwitz) abgeschlossen. Die Fahrzeuge wurden gesichert, der Brandschutz hergestellt. Jetzt wäre die Übergabe an den Rettungsdienst erfolgt. Unter den Augen der Stadtwehrführung zeigten die Kameraden ihr Können, auch wenn nicht alles perfekt geklappt hat, waren alle zufrieden. Vielen Dank an die Jugendfeuerwehr Derwitz die sich als „Verletzte“ zur Verfügung gestellt hatten.

Hilfeleistungen im neuen Jahr

Das neue Jahr startete für die Feuerwehr Töplitz recht ruhig.
Der Schulungsplan steht, die ersten Arbeits- und schulungsdienste für die FF und Jugendfeuerwehr fanden auch schon statt und die ersten kleineren Einsätze wurden bewältigt.

Nachdem 2018 die Brandeinsätze dominierten, waren im Januar bisher 4 Hilfeleistungseinsätze zu verzeichnen.

Der letzte Einsatz war am letzten Sonntag: Ölspur zwischen Autobahn AS Leest bis zum Yachthafen. Nachdem die Hälfte der Leester Strasse abgestumpft und gereinigt waren, setzte der Regen ein und spülte die anderen Verunreinigungen von der Strasse. Der Einsatz von unserem Bindemittel war somit nicht mehr möglich.